Startseite Themen Artikel Impressum
die besten Fernsehrserien A-Z

Charles Darwin

Biografie

Tod

Charles Darwin Foto

Charles Darwin starb am 19. April 1882 im Alter von 73 Jahren in seinem Haus in Downe, Kent. Sein Tod wurde auf Herzstillstand zurckgefhrt, was hchstwahrscheinlich auf seine langjhrigen gesundheitlichen Probleme zurckzufhren war. Darwin wurde in der Westminster Abbey in London beigesetzt, was eine groe Ehre war, die nur wenigen Wissenschaftlern und herausragenden Persnlichkeiten gewhrt wurde.

Die Beerdigung von Darwin war ein ffentliches Ereignis, das groe Aufmerksamkeit erregte. Die Prozession, die den Sarg von Downe nach London brachte, wurde von einer groen Menschenmenge begleitet, die sich entlang der Straen versammelte, um ihren Respekt zu zollen. Die Westminster Abbey war voll mit Freunden, Familie, Wissenschaftlern und anderen prominenten Persnlichkeiten, die gekommen waren, um Darwin zu ehren.

Charles Darwin wurde anglikanisch, also protestantisch beerdigt. Obwohl Darwin in spteren Jahren seine Bindung zur anglikanischen Kirche verloren hatte und sich als Agnostiker betrachtete, war es zu der Zeit blich, dass prominente Persnlichkeiten der anglikanischen Kirche angehrten und in ihr bestattet wurden. Darwin war whrend seines Lebens ein Mitglied der Church of England und sein Begrbnis fand in bereinstimmung mit den anglikanischen Riten und Traditionen statt.

Bei der Beerdigung hielt der Geistliche eine bewegende Rede, in der er Darwins wissenschaftliche Errungenschaften und seine humanitren Qualitten wrdigte. Es wurde betont, dass Darwin kein Mann war, der sich mit oberflchlichen Dingen beschftigte, sondern dass er ein Mann von auergewhnlicher Intelligenz, Bescheidenheit und Gte war. Am Ende der Beerdigung wurde eine kurze Andacht gehalten, bevor Darwins Sarg in einem Mausoleum im Norden der Westminster Abbey beigesetzt wurde.

Darwins Beerdigung war ein Zeichen der Wertschtzung und Anerkennung fr seine wissenschaftlichen Leistungen und seine bedeutende Rolle in der Geschichte der Naturwissenschaften. Sein Einfluss reicht bis heute und sein Werk hat mageblich dazu beigetragen, unser Verstndnis von der Natur und der Evolution zu erweitern.


Alles ber psychische Krankheiten - Biografie Johann Wolfgang von Goethe - Urmenschen.net - Die Entwicklung des Menschen Gaius Julius Caesar